Aktuelle Seite: Home1.Damen

Liebe Fans des TV Busenbach! 

Der TV Busenbach empfängt am Samstag, 10. Februar, um 18:30 Uhr die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim zum nächsten Heimspiel in der Bundesliga. Austragungsort ist ausnahmsweise im TT-Zentrum des ASV Grünwettersbach, Thüringer Str. 11, 76228 Karlsruhe. 

Aktuell liegt das TVB-Team mit 7:9 Punkten auf Platz 5 der Tabelle und ist auf dem besten Wege zu den Play-Off-Spielen um die Dt. Meisterschaft. Der bisherige Saisonverlauf verlief äußerst spannend, denn 5 von 8 Partien endeten 5:5 unentschieden. Außer gegen die beiden Spitzenteams aus Berlin und Bingen hat der TV Busenbach keinem Gegner zum Sieg gratulieren müssen. 

Im Heimmatch gegen die Gäste vom Rhein, die mit Spitzenspielerin Ding Yaping und der ehemaligen TVB-Akteurin Yuan Wan erwartet werden, will unsere Mannschaft jetzt ihre aktuell starke Form beweisen und gegen Bingen diesmal Punkt(e) erringen. Für die Zuschauer wird es im vorderen Paarkreuz wieder spektakuläre Duelle zwischen Angriff und Defensive und volle Offensive an Position 3+4 zu sehen geben. 

Das TT-Zentrum in Grünwettersbach wird bestens gerüstet sein und das Team freut sich auf eure Unterstützung, die schon „für manchen Punkt gut“ gewesen ist! Seid dabei und feuert das TVB-Quintett an!! 

Jetzt schon vormerken: Play-Off Runde 1: Freitag 13.4. und Sonntag 15.4.2018

Nach dem Eichhörnchen-Prinzip sammelt der TV Busenbach  in der Damen-Tischtennis-Bundesliga weiter Punkte für die angestrebte Play-off-Teilnahme. Beim 5:5 gegen Aufsteiger TTK Anröchte quittierte der Ex-Meister einmal mehr ein Unentschieden und hat nach dem schon fünften Remis im achten Saisonspiel seinen Platz in der Finalrunde der besten Sechs praktisch sicher. Fünf Punkte Vorsprung auf Schlusslicht SV Böblingen und weiterhin drei Zähler mehr als der Tabellensechste Anröchte sollten den TVB der entscheidenden Hauptrunden-Phase weitgehend gelassen entgegenblicken lassen.

Allerdings nutzt auch Anröchte der zweite Punktgewinn nacheinander. Nachdem die Westfalen nummehr zusammen mit dem überraschenden 5:5 zum Rückrunden-Auftaklt  gegen Titelverteidiger ttc berlin eastside in den ersten beiden Begegnungen des zweiten Saisonabschnitts ihre gesamte Hinrunden-Ausbeute schon verdoppelt haben, erscheint die Ausgangsposition des Ersliga-Rückkehrers im Rennen um die Play-off-Teilnahme deutlich verbessert.

Anröchte verdankte den wichtigen Punkt in Busenbach letztlich seinem unteren Paarkreuz. Trotz der zwischenzeitlichen 5:3-Führung der Hausherrinnen behielten sowohl Elena Timina gegen Yvonne Kaiser als auch Marta Golota gegen Anastasia Bondareva in den abeschließenden Einzeln die Nerven und retteten dem TTK das Remis. Zuvor hatten schon das Doppel Golota/Shi Qi als auch die beiden Topspielerinnen Shi und Wang Aimei jeweils gegen Busenbachs Spitzenspielerin Tanja Krämer für die Gäste gepunktet.


Für Krämer, die erstmals im bisherigen Saisonverlauf beide Einzel verloren geben musste, sprang beim TVB besonders Mannschaftsführerin Jessica Göbel in die Bresche. Die erfahrene Ex-Nationalspielerin siegte sowohl gegen Wang als auch gegen Shi und feierte damit ihrerseits erstmals in der laufenden Spielzeit zwei Einzelsiege, nachdem Göbel und Krämer sich zu Spielbeginn im Doppel einmal mehr als Bank erwiesen hatten. Für Busenbachs vorübergehende 4:2-Führung nach dem ersten Einzeldurchgang sorgten Kaiser und

Die Damen des TV Busenbach erwischten einen denkbar schlechten Start im neuen Jahr.

Das bis dato ungeschlagene Duo Tanja Krämer und Jessica Göbelfanden zu keinem Zeitpunkt ins Spiel gegen Nina Mttelham / Sarah de Nutte und gingen folgerichtig mit 0:3 unter.
Am Nebentisch gelang der Kombi Yvon Ne (Yvonne Kaiser) und Nastja Bondareva ebenso wenig gegen Linda van de Leur-Creemers /Sophia Klee, so dass es nach den Doppeln 0:2 stand.

Tanja fehlte im Match gegen de Nutte die nötige Qualität in den Bällen und hinkte immer mit ein paar Punkten hinterher und schaffte nicht den Schalter umzulegen. Somit lagen unsere Damen zwischenzeitlich mit 0:3 im Rückstand.

Vor der Pause meldete sich Jessica nach einer zurückhaltenden Vorrunde eindrucksvoll zurück, deklassierte Nationalspielerin Nina Mittelham mit 3:0 und holte den ersten Punkt.

„Nasti“ fand gegen van de Leur-Creemers kein Mittel und musste den nächsten Punktgewinn für das Heimteam zulassen.
Wie in der Hinrunde ließ Yvonne dem Nachwuchs-Star Klee nicht den Hauch einer Chance und verkürzte auf 2:4.

Tanja tat sich gegen eine völlig indisponierte Mittelham äußerst schwer, dennoch gelang ihr ein 3:1 Erfolg, der den dritten Punkt mit sich brachte.
Jessica knüpfte an ihre guten Leistungen an und erspielte sich eine 2:1 Führung gegen de Nutte. Leider brachte sie den Vorsprung nicht ins Ziel. 

Nun lag das Augenmerk auf dem hinteren Paarkreuz, um die drohende Niederlage abzuwenden.
Yvonne erledigte ihre Aufgabe gegen van de Leur-Creemers mit Bravour und steuerte als einzige Akteurin am heutigen Nachmittag zwei Einzelzähler auf das TVB-Punktekonto.

Der krönende Abschluss war dem „Küken“ vergönnt. In einer hitzigen Endphase behielt „Nasti“ einen kühlen Kopf und besiegte ihre Freundin Sophia denkbar knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz.

Nach dem holprigen Start wollen die Busenbacher Damen nun im ersten Heimspiel gegen den TTK Anröchte, der heute überraschend dem Triple Sieger ttc berlin eastside einen Punkt entführen konnte, einen Sieg verbuchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Fans des TV Busenbach! 

Der TV Busenbach empfängt am 20. Januar um 18:30 Uhr den TTK Anröchte zum ersten Heimspiel in 2018 in der TVB-Arena, Schulstr. 17. 

Nach dem Sieg gegen Bad Driburg zum Abschluss der Vorrunde und dem 5:5 beim selben Gegner Anfang Januar liegt der TVB aktuell mit 6:8 Punkten auf Platz 5 der Tabelle. 

Der Saisonverlauf ist bis jetzt sehr zufriedenstellend, denn es wurde nur gegen die beiden Spitzenteams aus Berlin und Bingen verloren und mit den 6 Punkten auf der Habenseite haben wir das Erreichen der Play-Offs um die Deutsche  Meisterschaft selbst in der Hand. 

Jetzt möchte das Team einen weiteren großen Schritt machen und im Duell mit dem direkten Verfolger Anröchte (3:11 Punkte) mit einem Sieg die Weichen ganz klar auf „Play-Off-Teilnahme“ stellen. 

Im Hinspiel in Westfalen gab es ein Unentschieden mit vielen spannenden Partien.  Mit dem heimischen Publikum und dem Lauf der letzten Spiele im Rücken soll es diesmal aber zu einem Heimsieg reichen. 

Unsere TVB-Arena wird wieder bestens gerüstet sein und das Team freut sich auf eure Unterstützung, die schon „für manchen Punkt gut“ gewesen ist!  Seid dabei und feuert das TVB-Quintett an!!

Aktuelle Infos rund ums Team immer unter www.tvbusenbach-tischtennis.de

Bitte richten Sie Ihre Anmeldungen  an Manfred Schwab unter 0162-2879228 oder direkt per Mail an info@tvbusenbach-tischtennis.de

 

Bereits in den Doppeln wurde der Grundstein für den ersten Heimsieg gesetzt. Während Bondareva/Kaiser souverän 3:0 gegen Klee /Su gewannen, mühte sich das Spitzendoppel der Liga Krämer/Göbel.Am Ende verbuchten die Deutschen Vizemeisterinnen mit 11:5 im Entscheidungssatz gegen De Nutte /Mittelham die verdiente 2:0 Führung. 

Tanja Krämer bescherte dem TVB einmal mehr durch eine starke Leistung zwei Einzelsiege. Mit spektakulären Ballwechseln besiegte sie Yan Su und Sarah de Nutte am Ende hoch verdient. 

Yvonne erteilte der deutschen Jugendmeisterin Klee eine Lehrstunde und steuerte einen Einzelpunkt hinzu.

Mit einer phantastischen Leistung auf kämpferischer und spielerischer Ebene, gelang es unserem Küken Nastja Bondereva ihre Doppelpartnerin und Freundin Sophia Klee in fünf dramatischen Sätzen in Schach zu halten. 

Unter den Augen von Michael Geiger, dem DTTB-Präsidenten, und tosenden Applaus der Zuschauer feierte der TVB nach drei Stunden den hochverdienten 6:3 Heimsieg.

 

Heute:111
Gestern:183
Letzte Woche:776
Letzter Monat:3827
Insgesamt:255681

Die nächsten Termine

Sponsoren + Partner

Zum Anfang